Welten I

Nicht nur der Schriftsteller formuliert mit seinem Wort Welten, jeder Gebrauch von Sprache vollbringt die gleiche schöpferische Leistung, ob nun bewußt oder unbewußt. Das Denken an sich vollbringt sie, es geschieht ebenfalls in den linguistischen Gesetzmäßigkeiten einer bestimmten Sprache und ist somit schon mit Prägung besetzt, was der Vorteil und das große Manko des Mediums Sprache in Einem ist. Die Musik kennt solche Grenzen nur sehr bedingt, wenn überhaupt, was die Vorliebe, ja nahezu Sehnsucht, großer Sprachkünstler für/nach Musik erklärt.
laila (Gast) - 12. Mrz, 13:05

und grosser wissenschaftler

auch

TheSource - 12. Mrz, 16:58

stimmt
mariarosaria - 12. Mrz, 13:31

Sie


umarmen sich aber auch: Sprache und Musik.


TheSource - 12. Mrz, 16:58

wie wunderschön

das Bekannte doch neu klingt. Ich danke Ihnen.
parallalie - 13. Mrz, 18:31

sprache und musik:
jemandem den marsch blasen; "singen" für verpfeifen (sic!) --- fiel mir nur grad so ein, und ich mußte auch an die "Todesfuge" denken, wo befohlen wird, musik zu spielen, während "ein grab in den lüften" geschaufelt wird. schlüssig ergibt sich daraus nichts, als daß mit zeichen kommuniziert wird, die in die begriffe und klänge eingebettet sind und auf einer konvention beruhen (den pfiff eines schiedsrichters versteht aber der nicht-globalisierte indianer nicht). ich würde darum von den netzen sprechen, die ein jeder in den schoß gelegt bekommt, um damit dann zu fischen in dem, was er vorfindet, und dort, wo er sein möchte oder gezwungen ist zu sein.

TheSource - 14. Mrz, 12:32

Das ist stimmig,

aber es widerspricht auch Deiner Aussage nicht, dass Musik sprachübergreifende und -überschreitende Ebenen hat. Ich muss nicht Cherokee sprechen und doch kann die Musik der Cherokee mich berühren, ja sogar Information transportieren, auf eine bildhaftere, eindrücklichere Weise denn Sprache. Weil da etwas ist, das über Sprache hinausgeht - vielleicht sogar: Ihrer nicht (mehr) bedarf.

Trackback URL:
http://snafu.twoday.net/stories/1685433/modTrackback



Join the Blue Ribbon Online Free Speech Campaign


Arbeitsnotate
Buch des Monats
Chatlogs
Chronik des laufenden Wahnsinns
Distichen
Expressionen
Ging-tse
Illuminati
Impressionen
Inspirationen
Nada
Netztrash
Notate
Poems
Poetologie
Prometheus
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren