Kardinal II

Der Dummheit ist immer und prinzipiell zu mißtrauen.


[Zweites, unumstößliches literarisches Postulat]


Poetologie
bvl - 26. Sep, 10:28

provokante assoziationen

ueberfallen mich .
was ist mit der gier? der arroganz?
und wie steht es mit dem hass? der liebe?
endlich wie steht es mit der literatur?

TheSource - 28. Sep, 11:25

Wenngleich

sonst nicht meine Art, hier meine Gegenfrage:

Vertrauen Sie diesen Phänomenen? Und ebenso letztlich:
Vertrauen Sie der Literatur??
bvl - 28. Sep, 14:12

man muesste

mich fragen wessen literatur ich traue oder nicht

TheSource - 28. Sep, 21:40

Der Genitiv

ist immer die (allzu menschliche) Falle.

Trackback URL:
http://snafu.twoday.net/stories/2720186/modTrackback



Join the Blue Ribbon Online Free Speech Campaign


Arbeitsnotate
Buch des Monats
Chatlogs
Chronik des laufenden Wahnsinns
Distichen
Expressionen
Ging-tse
Illuminati
Impressionen
Inspirationen
Nada
Netztrash
Notate
Poems
Poetologie
Prometheus
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren