Künstler

Warum sind die Künstler, auch jene, die das intimste, profundeste, berechtigtste Bewußtsein ihres Wertes haben, so untröstlich angesichts des Mißerfolgs? "Reicht es dir denn nicht?" fragte einen dieser Untröstlichen eine Frau. "Reicht es dir denn nicht, zu wissen, was du geleistet hast?"
Offenbar reichte es nicht. Das Kunstwert ist
immer eine Beichte; und wie jede Beichte verlangt es nach Absolution. Versagter Erfolg ist gleichbedeutend mit verweigerter Absolution. Man kann sich vorstellen, was dann passiert.


[Umberto Saba]


Poetologie
Grau - 20. Aug, 18:06

Das provoziert

... den syllogismus: der nicht so empfindet, der ist kein künstler. und: ist versagter erfolg gleich mißerfolg? wer misst und woran wird gemessen?

TheSource - 20. Aug, 19:01

Natürlich provoziert es ihn.

Persönlich teile ich diese sehr abso(u)lute Anschauung nicht, die das Zitat widerspiegelt. Allerdings ist ein bestimmtert Typus doch sehr gut skizziert.
Zu Ihrer Frage: Der Künstler selbst mißt es ja (siehe Zitat).
mar (Gast) - 20. Aug, 18:48

absolut

dem kann ich absolut(ion) nicht zu stimmen. kann keine absolut(ion) geben.

TheSource - 20. Aug, 19:02

absolut

nicht?
dirk.schroeder - 21. Aug, 11:21

Tja, die Kunst gibt nichts, man kann nur Brot und Beifall haben.

bvl - 2. Sep, 00:01

wie wahr - oder
Reh Volution - 27. Aug, 14:54

die kunst sollte sich selbst genügen - das ego steht uns nur im weg

bvl - 2. Sep, 00:00

und

was essen sie so in... selbstgenuege?
Reh Volution - 14. Sep, 17:13

HOHNIG

Trackback URL:
http://snafu.twoday.net/stories/2553732/modTrackback



Join the Blue Ribbon Online Free Speech Campaign


Arbeitsnotate
Buch des Monats
Chatlogs
Chronik des laufenden Wahnsinns
Distichen
Expressionen
Ging-tse
Illuminati
Impressionen
Inspirationen
Nada
Netztrash
Notate
Poems
Poetologie
Prometheus
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren